Das sagen unsere Kunden

Wir haben unsere Kunden interviewt, wie ihre Erfahrungen mit unserem Mietmodell und unserer hochwertigen LED Industrie-Beleuchtung sind. Vertrauen Sie den Menschen, die uns bereits kennengelernt haben.

Hans-Georg Schwarting
Verwaltungsleiter der VRG-Gruppe

„Ein Vergleich diverser Kaufoptionen mit dem Angebot der Deutschen Lichtmiete fiel eindeutig zugunsten des Mietmodells aus. Die Qualität der Leuchten und das angenehmere Licht waren für uns ausschlaggebend. Außerdem haben wir nach einer Komplettlösung gesucht. Als Verwaltungsleiter war mir wichtig, keinen Aufwand im laufenden Betrieb der Leuchten zu haben. Sollte einmal eine Leuchte kaputtgehen, muss ich nur bei der Deutschen Lichtmiete anrufen und erhalte innerhalb kürzester Zeit kostenfrei Ersatz. Zudem sind die finanziellen Einsparungen bei den Gesamtbeleuchtungskosten wesentlich höher als die monatlichen Mietzahlungen für die neuen Leuchten. Und das ganz ohne Investitionen. Auch unsere Mitarbeiter schätzen die neue Beleuchtung sehr.“

 

Helmut Stoltz
Leiter Logistik der Mocopinus GmbH & Co. KG

„Die Beleuchtung war uns schon länger ein Dorn im Auge und passte weder zur Gesamtphilosophie des Unternehmens, noch entsprachen die Lichtverhältnisse den Anforderungen an moderne Produktions- und Lagerhallen. Neben einem hohen Stromverbrauch und immensen Wartungskosten wollten wir auch in puncto Arbeitssicherheit und Brandschutz kein Risiko eingehen. Beide haben in einem Unternehmen mit Hobellinien, Lackierstraßen, einer Lackfabrik und einem regen Gabelstaplerverkehr absolute Priorität. Mit der Deutschen Lichtmiete genossen wir alle Vorteile einer Lösung aus einer Hand. Auch in finanzieller Hinsicht ist die Modernisierung im Mietmodell der Deutschen Lichtmiete äußerst attraktiv. Wir mussten keine Investitionen tätigen und konnten trotzdem vom ersten Monat an unsere Gesamtbeleuchtungskosten deutlich reduzieren.
Neben den schon genannten Vorteilen zählte für uns schließlich im besonderen Maße das Urteil derjenigen, die tagtäglich in der Halle arbeiten. Daher haben wir bewusst erst einmal nur eine Halle umgerüstet, um das Feedback der Mitarbeiter einzuholen. Diese sind von der neuen Lichtsituation durchweg begeistert, so dass wir in den nächsten Monaten alle weiteren Hallen und Produktionsarbeitsplätze umrüsten werden. Ebenfalls mit der Deutschen Lichtmiete.“

 

Jürgen Sauter
Einkaufsleiter der ISIMAT GmbH

„Die Produktionshalle ist das Herzstück unseres Unternehmens. Das Thema Beleuchtung stand dort schon länger auf der Agenda. Besonders die hohe Ausfallquote machte unseren Monteuren immer wieder zu schaffen. Während der Produktion von Druckmaschinen ist unsere neun Meter hohe Halle sehr voll. Wenn dann eine Lampe ausfällt, haben wir keine Chance, diese mit einem Hubsteiger zu ersetzen. Jeder Austausch war für uns mit enormen Kosten und einem großen Organisationsaufwand verbunden. Ausschlaggebend für eine Umrüstung auf LED Beleuchtung waren deshalb vor allem die Qualität und die hohe Lebensdauer der Leuchten, verbunden mit dem Rundum-Sorglos-Service der Deutschen Lichtmiete. Die Monteure wissen die neue Beleuchtung zu schätzen. Auch das Feedback der Mitarbeiter ist durchweg positiv. Die konstante, homogene Lichtqualität ohne jegliche Flackereffekte schafft sehr gute Arbeitsbedingungen.“

 

Jörg Carl
Energiebeauftragter der beckers bester GmbH

„Nachhaltiges Wirtschaften ist uns wichtig und bedeutet für uns unter anderem, dass das Unternehmen CO2-neutral aufgestellt ist. An nachhaltigen Projekten arbeiten wir konsequent und die Umrüstung auf eine professionelle LED Beleuchtung gehörte einfach dazu. Dass wir mit dem Mietmodell der Deutschen Lichtmiete nach Abzug der Mietzahlungen noch immer 15 Prozent der bisherigen Gesamtbeleuchtungskosten aus Energie und Wartung einsparen, ist dabei ein positiver Nebeneffekt.“

 

Marina Seehusen
Einkäuferin der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH am Standort Hamburg

„Eine effiziente Nutzung von Energie gehört zur Verwirklichung unserer Unternehmensziele dazu. Speziell für die fällige Modernisierung der Beleuchtung haben wir nach einer Komplettlösung gesucht. In der Vergangenheit hatten wir verschiedene Lampentypen mit unterschiedlicher Lichtfarbe und -leistung im Einsatz, was zu einer ungleichmäßen Ausleuchtung der Hallen führte. Wir sind froh, dass uns das Thema Beleuchtungsumstellung von Experten abgenommen wurde, die auf die speziellen Anforderungen in unserer Produktion eingegangen sind. Die Lichtanalyse sowie die komplette Installation der speziell gefertigten LED Industrie-Leuchten waren im Mietvertrag mit der Deutschen Lichtmiete inklusive.“

 

Manfred Hartwig
Geschäftsführer der Assmy & Böttger Electronic GmbH & Co. KG

„Ich finde es erstaunlich, dass man die Beleuchtung verbessern und dabei gleichzeitig Gesamtkosten einsparen kann. Ich freue mich jeden Tag über die bessere Lichtqualität an meinem Arbeitsplatz. Wenn ich abends das Büro verlasse, spüre ich, dass meine Augen nicht so sehr beansprucht wurden, wie das mit den alten Leuchtstoffröhren der Fall war.“

 

Michael Baumgarten
Geschäftsführer der FORMA Baumgarten KG | GmbH & Co.

„Wir produzieren jährlich ca. 1,2 Milliarden Formteile. Dafür laufen die hochpräzisen Maschinen im Mehrschichtbetrieb sieben Tage die Woche. Die Leistungsfähigkeit, der Verbrauch und die Qualität der Beleuchtung spielen deshalb eine wichtige Rolle im Unternehmen. Aufgrund des stetigen Lichtbedarfes kommt bei uns pro Jahr eine stattliche Stromrechnung zusammen, die wir deutlich reduzieren wollten. Ende 2015 wurde zudem mit dem Werk 2 die neue Produktionshalle fertiggestellt, in der von Anfang an eine zeitgemäße, sparsame Beleuchtung zum Einsatz kommen sollte. Das Mietkonzept erschien uns dabei interessant einerseits natürlich wegen der prognostizierten Energieeinsparungen durch die LED Leuchten, andererseits dadurch, dass das Leuchten-Ausfallrisiko wegfällt.“

 

Peter Dzwonek
Leiter Fertigung, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit der Messer Industriemontagen & Apparatebau GmbH

„Das Mietpaket der Deutschen Lichtmiete enthielt die professionelle Lichtplanung und Installation der Leuchten für unsere Montagehalle. Es ergab sich ein 1:1-Austausch der alten Lampen durch hochwertige LED Hallenstrahler. Damit konnten nach der Umrüstung stolze 700 Lux an Messpunkten am Boden der Halle verzeichnet werden. Dieses Ergebnis überzeugte die Geschäftsleitung und unsere Mitarbeiter gleichermaßen. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.“

 

Ralf Risters
Geschäftsführer der RJ Lasertechnik GmbH

„Wir wollten endlich auch eine homogene Lichtfarbe in unserer Produktionshalle. Die alten HQLs verbreiteten kein einheitliches Licht, sondern die Farbtemperatur variierte von Lampe zu Lampe, von gelben bis hin zu gelb-weißlichen Tönen. Da aber auch bei LED Leuchten erhebliche Unterschiede in puncto Lichtfarbe und Helligkeit bestehen können, wollten wir uns selbst ein Bild vom Gesamteffekt der LED Beleuchtung der Deutschen Lichtmiete machen und besichtigten vorab eine Referenzinstallation in einem Unternehmen, das bereits auf LED umgestellt hatte. Das Ergebnis überzeugte uns und wir initiierten daraufhin eine Teststellung mit LED Hallenstrahlern und LED Röhren der Deutschen Lichtmiete im eigenen Unternehmen. Auch dieser Praxistest fiel positiv aus: Unsere Mitarbeiter empfanden das neue Licht als sehr angenehm, hell und ruhig. Zusätzlich ist das LED Licht augenblicklich nach dem Einschalten verfügbar, wogegen die HQL Lampen eine mehrminütige Startphase benötigten.“

 

Heinz-Jakob Hendricks
Geschäftsführer der Simpex Hydraulik GmbH

„Neben dem Stromverbrauch reduzierte sich mit den langlebigen LED Leuchten auch die Wartung deutlich. Vorher mussten wir oft bis zu fünf Mal im Jahr defekte Strahler ersetzen. Diesen Aufwand können wir uns nun sparen. Unsere Mitarbeiter schätzen die neue Beleuchtung vor allem, weil sie nun durch die gleichmäßige Helligkeit an den Montagetischen praktisch schattenfrei arbeiten können. Das ist ein gewaltiger Sprung. Die in der Halle im oberen Bereich umlaufende Fensterreihe spendet Tageslicht, das vom neutralweißen Licht der LED Hallenstrahler ideal ergänzt wird. Und selbst an kurzen Wintertagen, wo das Tageslicht von draußen fehlt, ist die Lichtausbeute in der Halle spürbar besser als vor dem LED Umstieg.“

 

Erik Ruschke
Geschäftsführer der Erik Ruschke GmbH

„Um unseren Kunden den höchsten Qualitätsanspruch zu garantieren, setzen wir auf einen einwandfreien, modernen Werkstattbereich. Gerade im Karosserie- und Lackierbereich brauchen wir sehr hochwertiges Licht. Die alten Leuchtstoffröhren wurden den hohen Ansprüchen allerdings nicht mehr gerecht. Diese sind zudem sehr wartungsintensiv. Durch den Anfall von Staub im Alltagsgeschäft mussten wir die alten Röhren und Gehäuse regelmäßig säubern lassen. Bei der Wahl des neuen Beleuchtungsprodukts fiel unsere Wahl rasch auf moderne LED Lichtbänder. Diese verbreiten auch noch in vielen Jahren ein gleichbleibend homogenes Licht und vereinfachen den Wartungsprozess stark, da bei ihnen Staub und Schmutz nicht so einfach eindringen kann und sie deutlich einfacher zu reinigen sind.
Auf die Deutsche Lichtmiete und ihr Mietmodell wurden wir dann aufmerksam durch einen Unternehmensberater.“

 

Peter Knote
Technischer Einkäufer und Energiemanagementbeauftragter der Jebens GmbH

„Die Geschäftsführung war schon früh von den Vorteilen einer LED Beleuchtung überzeugt. Bis zu 65 Prozent geringerer Energieverbrauch und damit ein ebenso reduzierter CO2-Ausstoß sowie eine extrem lange Lebensdauer. Deshalb haben wir uns für die Umrüstung zunächst von zwei Lagerhallen auf LED Leuchten entschieden. Doch das Ergebnis überzeugte nicht. Die Lichtausbeute erreichte stellenweise nur 60-120 Lux, obwohl sogar an den Seitenwänden noch Tageslicht einfiel.
Bei der Suche nach geeigneten Dienstleistern für eine Nachrüstung stießen wir auf das Konzept der Deutschen Lichtmiete. Überzeugt hat uns letzten Endes, dass mit dem Lichtmietvertrag keinerlei Produktrisiken verbunden sind. Somit ließen wir die Lagerhalle nachrüsten, wobei die vorhandenen Leuchten in das neue Beleuchtungskonzept eingebunden und nun in Randbereichen installiert wurden. Jetzt beträgt die Lichtausbeute bis zu 300 Lux. Daraufhin haben wir auch unsere sechs Produktionshallen und die Montagehalle auf LED Leuchten der Deutschen Lichtmiete umgerüstet.“

 

Fokko Steen
Kaufmännischer Leiter der FRIMA GmbH & Co. KG

„Die Produktion der Anlagen und das Energiemanagement unseres Unternehmens werden regelmäßig unter Effizienzgesichtspunkten auf den Prüfstand gestellt. Da seit April 2015 Quecksilberdampflampen in der EU nicht mehr nachgekauft werden können und eine Bevorratung mit den Lampen, aufgrund ihres hohen Stromverbrauches, uns nicht sinnvoll erschien, suchten wir nach einer Alternative. An der Deutschen Lichtmiete hat uns vor allem der Servicegedanke des Mietkonzeptes überzeugt. Wir haben keinerlei Produkt- und Ausfallrisiko mehr und sparen nach Abzug der Mietraten sogar immer noch Kosten ein. Falls eine Leuchte ausfällt, wird sie durch eine neue Mietleuchte ersetzt. Die alten Produkte gehen dann zurück an die Deutsche Lichtmiete.“

 

Peter Andrä
Geschäftsführer der Riedl Aufzugbau GmbH & Co. KG

„Bei der Recherche geeigneter Anbieter von LED Leuchtmitteln sind wir auf das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete gestoßen. Ihr Angebot war eine maßgeschneiderte LED Lichtanlage ohne jedes Produktrisiko, die trotz laufender Mietzahlungen unsere Kosten für die Beleuchtung insgesamt um rund 15 Prozent verringert. Und dass, obwohl wir uns bereits einen relativ günstigen Stromtarif sichern konnten. Die Investitionen, die für den Kauf der Anlage fällig gewesen wären, können wir nun stattdessen in unser Kerngeschäft stecken.“

 

Karl Heinz Vincze
Facility Manager der Knorr-Bremse AG

„Für unser Unternehmen steht der nachhaltige Umgang mit Ressourcen im Vordergrund, deshalb haben wir ein konzerneigenes Klimaschutz- und Energieeffizienzprogramm aufgelegt. Mit der Initiative ECCO2 (Efficient Cut of CO2) wollen wir unsere Energieeffizienz um 20 Prozent steigern und die CO2 Emissionen um 20 Prozent senken. Dabei prüfen wir natürlich alle Unternehmensbereiche in Bezug auf mögliche Verbrauchsreduzierung. Positiv überrascht waren wir, wie schnell und einfach Stromsparen bei der Beleuchtung ist. Dass sich eine solche Umstellung auch mieten lässt, war uns zunächst nicht bekannt. Durch die Lichtmiete bleiben wir flexibel und müssen uns nicht um zeit- und kostenintensive Instandhaltung kümmern. Dass wir trotz Mietzahlungen noch immer anteilig von den geringeren Stromkosten profitieren, hat unsere Geschäftsleitung dann endgültig vom Mietkonzept überzeugt.“

 

Karsten Johst
Betreiber des EDEKA-Marktes in St. Peter-Ording

„Ich bin vom Ergebnis überzeugt. Die LED Röhren verbreiten ein schönes, tageslichtähnliches Licht. Meine Mitarbeiter und auch die Kunden haben die Veränderung sofort bemerkt und waren überrascht von der Helligkeit und der warmen Lichtfarbe der neuen LED Röhren. Neben der verbesserten Ausleuchtung zählten für mich jedoch auch ökonomische und ökologische Gründe. Die Lichtmiete rechnet sich für mich. Von Vorteil sind die festen Raten, die wir steuerlich nutzen können – und wir müssen uns um nichts kümmern. Durch den reduzierten Verbrauch tragen wir zudem ganz konkret zu CO2 Einsparungen bei, die in gleichem Umfang erfolgen wie sich der Energieverbrauch reduziert. Ein Umstand, der auch unsere Kunden interessiert. Die Urkunde mit dem CO2 Zertifikat hängt sogar im Verkaufsraum aus. So sind auch unsere Kunden über die umweltfreundlichen Auswirkungen unserer neuen Beleuchtung informiert.“

 

Christian Effenberger
Betreiber der Kletter- und Tennishalle

„Die Sportler sind von unserer neuen Beleuchtung absolut begeistert. Anfangs haben sich einige Tennisspieler sogar „beschwert“, die Beleuchtung sei ihnen zu hell. In der Zwischenzeit freuen sich jedoch alle über die neue Beleuchtungsanlage. Die Tennisspieler können durch die hohen Beleuchtungsstärken von bis zu 700 Lux auf dem Spielfeld die Bälle viel besser erkennen. Auch die Einschaltzeiten der LED Leuchten sind kein Problem mehr. Im Vergleich zu den vorherigen Natriumdampflampen müssen die Sportler nicht mehr 5 bis 10 min nach Einwurf Münzautomat warten, bis die volle Beleuchtungsstärke erreicht ist. Auch unsere Kletter- und Bouldersportler sind von der neuen Beleuchtung überzeugt. Die Kletterrouten können unter nahezu tageslichtechten Verhältnissen beklettert werden. Gerade aus Sicherheitsgesichtspunkten ist es extrem wichtig, die Griffe und Tritte gut zu erkennen und die Sicherungspunkte im Bereich des Seilkletterns gezielt anzusteuern.
Neben der Energiekosteneinsparung ohne Investition waren für uns auch die wesentlich höheren Beleuchtungsstärken und die extrem gute Lichtqualität für die Umrüstung entscheidend. Durch die Steuerung über den Münzautomaten im Bereich der Tennishalle hat sich ein weiterer Vorteil der LED gezeigt, nämlich die schnellen Einschaltzeiten und Unempfindlichkeit gegenüber den vielen Ein- und Ausschaltzyklen.“