Warum Licht mieten?

Um den Aufwand bei Produktauswahl, Garantieprüfung und die mit einem Kauf verbundenen Risiken zu vermeiden, interessieren sich viele Unternehmen gerade beim Einsatz moderner Technologien für alternative Beschaffungsformen: Licht mieten.

Die Mietlösung

Auch wenn Leasing und Miete oft gedanklich gleichgesetzt werden – die echte Miete ist ein völlig anderes Konzept, das den Nutzer des entsprechenden Produkts weitaus besser stellt. Hier trägt der Vermieter den größten Teil der Risiken, die mit der Auswahl und der Produktqualität verbunden sind. Der Mieter muss weder Datenblätter oder Garantiebedingungen noch die Solvenz des Herstellers prüfen. Das nimmt ihm der Vermieter ab. Ebenso wie die Bedarfsanalyse inklusive Lichtplanung, Aufmaß, Verbrauchs- und Wirtschaftlichkeitsberechnung sowie die komplette Installation der Leuchten. Für den Mieter geht es damit nur noch um das Wesentliche: Dass er eine bedarfsgerechte, moderne und hocheffiziente Beleuchtung bekommt, die ihren Zweck hervorragend erfüllt.

Störungsfreie Beleuchtung

Das bedeutet für den Nutzer auch: Die Beleuchtung soll möglichst störungsfrei funktionieren. Auch dafür wird im Mietmodell der Vermieter sorgen, und zwar schon aus Eigeninteresse. Denn während bei einem Kauf- oder Handelsgeschäft ein Hersteller oder Händler am Austausch und Nachkauf verdient, verliert der Vermieter im Störungsfall Geld. Deshalb wird er qualitativ hochwertige LED Leuchten einsetzen, deren Ausfallquote im Promillebereich bleibt.

Keine Risiken

Eine bilanzneutrale, IFRS-konforme Miete erhält Unternehmen zudem wertvollen Investitionsspielraum für ihr Kerngeschäft. Im Gegensatz zu klassischen Leasinggeschäften haben Off-Balance Mietmodelle keine negative Auswirkung auf die Bilanzstruktur des Mieters. Dadurch bleibt die Eigenkapitalquote stabil. Die Kreditlinien werden nicht belastet. Und selbst Haftungsrisiken, die bei einer Umrüstung durch Kauf entstehen können, übernimmt im Mietmodell der Vermieter. Die direkte Beziehung zwischen Hersteller (Vermieter) und Nutzer (Mieter) ist der Dreiecksbeziehung bei Leasing oder ähnlichen Modellen deutlich überlegen.

 

Beispielrechnung
Tausch Metalldampflampen 400 W gegen LED Hallenstrahler concept light* (III) 198 W;
Beleuchtungsdauer 14 Stunden, 251 Tage, 18 ct/kWh Strompreis

*concept light ist eine Marke der Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe